Pferdephysio

pferdeDie Pferdephysiotherapie bietet vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Vorbereitend auf Operationen, Heilungsunterstützung und Rehabilitation nach Operationen und Verletzungen, Unterstützende Therapien bei Atemwegserkrankungen, Erkrankungen der Sehnen und Bänder und natürlich Muskeln, Gelenkerkrankungen, Knochen- und Wirbelsäulenerkrankungen und bei vielen weiteren Erkrankungen und Verletzungen.

Manchmal fällt einem lediglich auf dass das Pferd plötzlich eine gewisse Lektion nicht mehr so gut ausführt, sich auf einer Seite plötzlich schlechter gymnastizieren lässt, das Leistungsniveau sinkt oder plötzlich „Unarten“ wie Kopfschlagen auftreten. Dies sind einige Alarmzeichen wenn etwas schmerzt. Verspannte Muskulatur mit eingeschränkter Beweglichkeit in bestimmten Gelenken kann eine Ursache sein.

Das Leistungsniveau kann durch individuelle Trainingspläne gesteigert werden, therapeutische Dehnungen und passives Bewegen kann den Bewegungsradius erhöhen, regt die Bildung von Gelenkschmiere an und lässt das Pferd geschmeidiger werden. So kann dadurch auch bei degenerativen Erkrankungen wie z.B. Arthrose eine Schmerzlinderung und Erhöhung der Lebensqualität geschaffen werden.